Strategie

Immobilien-Jahresrückblick 2019

Von Dezember 28, 20193 Kommentare

Vor ziemlich genau einem Jahr hatte ich in einem Blogartikel meinen Immobilien-Jahresrückblick 2018 sowie meine Ziele für 2019 vorgestellt. In diesem Immobilien-Jahresrückblick 2019 gehe ich auf diese Ziele ein und beurteile, in wie weit ich diese erfüllen konnte, bevor ich mich in den Jahreswechsel verabschiede. In einem weiteren Blogartikel wird es dann einen Ausblick auf das Jahr 2020 geben inkl. neu gesetzter Ziele. 

Hier ist noch einmal eine kurze Zusammenfassung meiner Ziele für das Jahr 2019:

  • Bestandsaufbau Immobilien: 8 neue Wohneinheiten
  • Mieter: guten Kontakt zu Mietern pflegen
  • Blogartikel: 3 Veröffentlichungen pro Monat 
  • Seitenaufrufe immocashflow: 3.500 pro Monat
  • Instagram-Account: 2.000 Follower
  • Netzwerkausbau: Besuch einer Immobilien-Veranstaltung und Immobilien offline akquirieren
  • Wissenserweiterung: 5 Bücher lesen

Im nachfolgenden werde ich nun einzeln auf diese 7 Ziele eingehen.

Bestandsaufbau Immobilien: 8 neue Wohneinheiten

Nachdem ich in den Jahren 2017 und 2018 lediglich 3 Wohneinheiten (mein erstes Immobilien-Investment und mein zweites Immobilien-Investment) gekauft hatte, wollte ich in 2019 richtig durchstarten. Mein Ziel war mein Portfolio um 8 Wohneinheiten zu erweitern. Das Ziel konnte ich exakt erfüllen. Meinen ersten Zuwachs in 2019 verzeichnete ich durch Immobilien Investment Nr. 3: möblierte Vermietung. Daraus sind meine beiden Airbnb Wohnungen entstanden. Als nächstes folgte Immobilien Investment Nr. 4: mein erstes Mehrfamilienhaus. Damit konnte ich weitere 4 neue Wohneinheiten dazugewinnen. Den Abschluss machte dann noch Immobilien Investment Nr. 5: Immobilienkauf in der Heimat. Dies war ein Paket aus zwei Eigentumswohnungen in meiner Heimatstadt Bautzen. 

Im Immobilien-Jahresrückblick 2019 kann ich damit festhalten, dass ich in Summe genau 8 Wohneinheiten in akquiriert habe. Der Cashflow hat sich damit von 150€ im Vorjahr auf über 1.500€ in meinem besten Monat in diesem Jahr erhöht (siehe Monatsabschluss September). Für das kommende Jahr habe ich ebenfalls schon einen großen Grundstein gelegt. Vor ein paar Tagen kam die Kaufpreisfälligkeit des Co-Investments mit meinem Freund Thomas – das Praxen-Centrum Bernburg. Die Eigentumsvormerkung ist also vollzogen und der Kaufpreis wurde am 23.12. überwiesen. Ab 01.01.2020 gehen dann die Rechte und Pflichten auf uns über. Deshalb zähle ich diese Anschaffung aber erst im neuen Jahr. 

Zielerreichung: 100%

Guten Kontakt zu Mietern pflegen

Wie bereits in dem Zwischenfazit im August erwähnt (Zwischenfazit Immobilien-Ziele), habe ich keinen besonderen Kontakt zu meinen Mietern gepflegt. Ich bin stets entgegengekommen und habe beispielsweise Mieter vorzeitig ausziehen lassen, wenn dies gewünscht war. Dafür habe ich zeitig Nachmieter gesucht, um keinen Leerstand zu haben.

Allerdings habe ich keine pro-aktive Kommunikation an meine Mieter gepflegt. Dieses Ziel war recht schwammig formuliert und ist auch schwierig messbar. Ich hatte keinerlei Streit mit Mietern, habe mich aber auch nicht von selbst bei ihnen gemeldet. Die Unstimmigkeiten mit meinem Problemmieter konnte ich auch zufriedenstellend lösen. Ich gebe mir hier in Summe eine Zielerreichung von 50%. 

Zielerreichung: 50%

Immobilien-Jahresrückblick 2019: Immobilien Blog

Monatlich 3 Blogartikel

Seit etwa 1,5 Jahren gibt es nun den Immobilien Blog immocashflow. Ausgangslage nach den ersten 6 Monaten, Ende 2018, waren 2,5 Blogartikel sowie 1.200 Seitenaufrufe pro Monat. Im ersten Halbjahr in 2019 konnte ich 11 Beiträge veröffentlichen und mir war klar, dass ich das erstrebte Ziel von 3 Artikeln pro Monat nicht erreichen werde. Im zweiten Halbjahr kamen noch einmal 13 Beiträge hinzu, so dass ich am Ende auf genau 2 Artikel pro Monat komme. 

Zielerreichung: 60%

Monatlich 3.500 Seitenaufrufe

Hinsichtlich der Seitenaufrufe hatte ich im ersten Halbjahr noch knapp unter 1.800 Aufrufe, nachdem ich dies in 2019 von 1.200 auf 3.500 steigern wollte. Die Halbjahresbetrachtung im August (Zwischenfazit Immobilien-Ziele) hat mir auf jeden Fall geholfen, noch einmal meine Bemühungen hinsichtlich des Blogs zu steigern. So habe ich mich mit einer Kollegin zusammengesetzt und mir SEO Tipps und Tricks geben lassen. Sie hat ein komplettes SEO Audit durchgeführt und ich konnte viel lernen sowie einiges direkt umsetzen. Darüber werde ich noch einen extra Blogartikel schreiben.

Ich habe außerdem angefangen ab September meine Zahlen monatlich komplett offen zu legen. Das ist sehr positiv angekommen. Ich habe über Airbnb-Vermietung und zwei Veranstaltungen, die ich besucht hatte, berichtet (Expo REAL 2019 und Immopreneur Kongress 2019). Ich denke dies war auch recht spannend. Und ich habe meine Blogartikel mehr über Social Media gepostet. Daraufhin konnte ich die Seitenaufrufe im zweiten Halbjahr im Durchschnitt tatsächlich auf 3.500 pro Monat erhöhen, nur Q4 betrachtet sogar im Durchschnitt auf 4.094 – mega geil!

Mein bester Monat war bisher November mit sogar 4.754 Seitenaufrufen. Ich konnte leider nicht herausfinden was der ausschlaggebende Grund dafür war. Ich denke es liegt an den vorab angesprochenen einzelnen Punkten / Veränderungen hinsichtlich SEO, Content, Transparenz und Social Media. Der enorme Anstieg spiegelt sich ebenfalls in den Nutzerzahlen wieder. Während es im Januar noch 357 Nutzer waren, kamen in meinem besten Monat (November) 1.831 Nutzer auf meinen Blog. Das stimmt mich außerordentlich erfreulich und Mitte des Jahres hätte ich keinesfalls damit gerechnet.

Zielerfüllung: 100%

Instagram-Account: 2.000 Followers

Hier ist die Zielüberprüfung in meinem Immobilien-Jahresrückblick 2019 recht schnell abgeschlossen. Das Ziel von 2.000 Followers mit meinem immocashflow Instagram Account konnte ich vor ein paar Tagen erreichen.

Screenshot vom immocashflow Instagram Account Ende 2019

Wenngleich dies erstmal nicht viel aussagt, ist es eine gute Kennzahl zum Messen der potentiellen Reichweite. Viel wichtiger ist jedoch, was daraus entsteht.Mein Ziel mit meinem Instagram-Account ist einfach mehr Bekanntheit aufzubauen, interessante Leute kennenzulernen, Immobilienakquise zu betreiben und auch von anderen Investoren zu lernen. Und das hat bisher super geklappt. Ich habe einige Nutzer, deren Inhalte und Stories ich regelmäßig auch konsumiere. Ich konnte über Instagram viele interessante Personen kennenlernen. Darunter zum Beispiel den Zeitmillionär Jochen Mulfinger, welchen ich erst über Instagram kennenlernte und dann auf der Expo REAL auf einen Austausch getroffen habe. Ich konnte noch kein Objekt kaufen, welches ich über Instagram angeboten bekommen habe. Dennoch sind schon einige Immobilien über diese Plattform an mich herangetragen wurden.

Einziger negativer Punkt ist, dass im ersten Halbjahr mehr Nutzer über Instagram auf meinen Blog gekommen sind, als im zweiten Halbjahr. Das liegt vor allem an den starken Monaten Januar und Februar. Hier werde ich meine Aktivitäten und Posts noch einmal genauer analysieren, um zu verstehen, warum ich in den beiden Monaten am meisten Nutzer über Instagram auf meine Seite bekommen konnte.

Zielerreichung: 100%

Ausbau meines Immoibilien-Netzwerkes

Dieses Ziel wollte ich an zwei Punkten messen. Zum einen den Besuch einer Immobilienveranstaltung. Zum anderen wollte ein Objekt offline akquirieren. Auch dieses Vorhaben möchte ich in diesem Immobilien-Jahresrückblick 2019 kurz betrachten.

Ich war dieses Jahr zum ersten Mal auf den Immopreneur Kongress in Darmstadt, auf dem ich ebenfalls viele interessante Persönlichkeiten kennenlernen konnte und wissenswerte Vorträge besucht habe. Der Kongress ist speziell für Privatinvestoren. Meinen Erfahrungsbericht findet ihr hier: Immopreneur Kongress 2019. Ich würde mich freuen nächstes Jahr auch den ein oder anderen Leser meines Blogs zu treffen. Tickets kann man bereits hier kaufen: Ticketverkauf Immopreneur Kongress 2020

Außerdem war ich auf der Expo REAL, was auch eine ganz besondere Erfahrung war. Meinen Erfahrungsbericht zu diesem Kongress findet ihr hier: Expo Real. Dieser Kongress ist nicht nur speziell für Privatinvestoren, sondern auch vor allem für den B2B Bereich. Nicht umsonst ist es die größte Immobilienmesse Europas. Mein Ziel war mit dem Besuch dieser beiden Veranstaltungen also übererfüllt. 

Doch habe ich auch ein Objekt offline akquirieren können? In der Tat! Das Ärztehaus in Bernburg (lies hier: Immobilien Co-Investment) sowie mein Mehrfamilienhaus in Bernburg (lies hier: mein erstes Mehrfamilienhaus) konnte ich über mein Netzwerk akquirieren. Nach diesen Objekten habe ich nicht online gesucht. 

Zielerreichung: 100%

Wissenserweiterung: 5 neue Bücher lesen

Das Ziel 5 neue Bücher zu lesen, konnte ich nicht ganz erreichen. Im ersten Halbjahr habe ich das E-Book „Als Immobilien Investor nie wieder Steuern zahlen!“ von Alexander Raue sowie Steuern steuern von Johann C. Köber durchgelesen. Zwei sehr interessante Bücher, von denen ich viel mitnehmen konnte. Weiterhin habe ich das E-Book Old but Betongold von Fabian Fröhlich gelesen. Hier bin ich sehr schnell durchgekommen. Ich habe das ein oder andere Kapitel ausgelassen, da es sehr stark darauf abzielt die Grundlagen zu erklären. Als Wiederholung war es trotzdem interessant und es liest sich sehr flüssig. 

Des Weiteren lese ich gerade ein viertes Buch. Immobilienstratege – 25 erfolgreiche Immobilienstrategien für Privatinvestoren von Philipp Scharpf. Ich bin etwa 70% durch. Es liest sich recht schwierig. Oft fehlt mir einfach der rote Faden. Wenn das jedoch nicht stört, ist das vermittelte Wissen sehr wertvoll. Philipp hat eine sehr hohe Informationsdichte. Sobald ich es durch habe, schreibe ich eine kurze Einschätzung, welche ihr in meiner Literaturempfehlung wiederfinden könnt. 

Das ein oder andere weitere Buch habe ich mir bereits vorgenommen oder zuhause liegen. Die Bücher gehen mir also nicht aus. 

Zielerreichung: 75%

Das war also mein Immobilien-Jahresrückblick 2019. Ich habe 4 von 7 Zielen voll erreicht. Am wichtigsten davon war mir der weitere Bestandsaufbau von 8 Wohneinheiten, was ich erfüllt habe. Ich bin mit diesem Jahr sehr zufrieden. Als nächstes werde ich mir Ziele für das neue Jahr setzen. Dafür wird es einen extra Blogeintrag im Januar geben. Was waren eure Ziele in diesem Jahr und konntet ihr diese erreichen?

Ich mache mich jetzt auf den Weg in eine Ferienhütte in Tschechien, wo ich Jahreswechsel gemeinsam mit Freunden aus Berlin verbringen werde. Ich freue mich schon jetzt auf das neue Jahr und den kommenden Austausch mit euch über meine Blog, auf Veranstaltungen oder Social Media Kanälen. Rutscht gut rein!

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar